Blog

«und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!» Johannes 8:32 (SCH2000)

Manchmal haben wir das Gefühl, dass uns andere Umstände frei machen. Wir denken: "wenn ich nur etwas mehr Geld hätte", oder "wenn mein Chef doch nur mein wahres Talent erkennen würde", oder "wenn ich doch nur etwas mehr Zeit hätte". Wir wünschen uns, dass sich unsere Umstände ändern, damit wir uns besser fühlen bzw. frei sein können. Ich habe gemerkt, dass mich nicht andere Umstände frei machen, sondern das Erkennen der Wahrheit in den Umständen. Wenn ich beispielsweise erkenne, dass ich in Christus mit jedem geistlichen Segen gesegnet bin (vgl. Eph 1,3), macht mich das frei, auch wenn ich noch nicht mehr Geld auf meinem Konto habe wie zuvor.

Nun geht es nicht darum, die Wahrheit zu wissen, sondern zu erkennen. Wir wissen alle sehr viel, aber wir haben wenig erkannt. Wissen ist im Kopf, Erkennen im Herz. Wenn ich weiss, dass mir alles gegeben ist, ich es aber nicht erkannt habe, nützt es mir nichts. Es wird weder mich verändern, noch mich frei machen von meinen Umständen. Erkennen bedeutet etwas zu erleben, es zu erfahren. Es geht nicht darum, möglichst viel Kopfwissen zu sammeln, sondern Jesus zu begegnen, damit ich die Wahrheit (vgl. Johannes 14,6) erkennen kann.

Ich glaube, dass wenn wir die Wahrheit erkennen, wir weniger gestresst sind, auch wenn sich unsere Umstände nicht ändern. Für mich ist Stress nicht zu viel Arbeit, sondern der Zweifel an einem guten Vater, der in allen Belangen für uns sogt. Warum sollten wir gestresst sein, wenn wir erkannt haben, dass wir einen guten Vater haben, der für uns sorgt (vgl. 1. Petrus 5,7)?

Ich begegne Gott in dem ich ihn darum bitte und ich die Begegnung aktiv suche (vgl. Matthäus 7,7). Entweder durch soaken (aufsagen der Liebe Gottes), durch die Bibel oder indem jemand für mich betet.

Silvan Carabin ist verheiratet mit Melanie und hat einen Sohn. Sein Herz brennt zu sehen, wie der Himmel auf die Erde kommt und die Gegenwart Gottes Leben verändert. Er leitet die Supernatural Life Academy und die jungen Erwachsenenarbeit der FCG Aarau. Er ist Autor mehrerer Bücher wie z.B. «Zu gut, um wahr zu sein?» und hat einen Blog (www.silvancarabin.com).