Blog

 

Am Morgen fuhren wir auf der Skipiste, bevor wir am Mittag in ein Restaurant essen gingen. Nach dem wir assen, mussten wir logischerweise zahlen, dazu kommt jeweils eine Serviertochter. Als die Frau kam, um einzukassieren, hatte ich den Gedanken, dass sie Schmerzen in ihrer Schulter habe. Ich fragte sie und sie bejahte.

Also bot ich ihr an, dass ich für sie beten könnte. Als sie zustimmte, betete ich ca. fünf Sekunden und fragte sie, wie es ihr geht… Darauf erzählte sie mir, dass sie keine Schmerzen mehr habe. Ich konnte ihr von Jesus erzählen. Einfach gut, oder?

Sind alle Gedanken in unserem Kopf von uns? Nein. Vieles was sich anfühlt wie unsere Gedanken sind Gottes Gedanken. Wenn wir diesen nachgehen, können wir in das alles hineinstehen, was Gott für uns parat hat. Alles was wir brauchen ist etwas Mut, um das kleine Risiko einzugehen und zu schauen, was Gott tun wird. Geh doch diese Woche einfach mal das Risiko ein, dass du einigen Gedanken nachgehst und schaust, was Gott vorhat.

Er liebt es, dir seine Gedanken zu geben, damit du andere daraus segnen kannst. Bist du bereits für das Abenteuer?

Silvan Carabin ist verheiratet mit Melanie und hat einen Sohn. Sein Herz brennt zu sehen, wie der Himmel auf die Erde kommt und die Gegenwart Gottes Leben verändert. Er leitet die Supernatural Life Academy und die jungen Erwachsenenarbeit der FCG Aarau. Er ist Autor mehrerer Bücher wie z.B. «Zu gut, um wahr zu sein?» und hat einen Blog (www.silvancarabin.com).