Blog

 

Ich glaubte lange die Lüge, dass ich nicht wirklich mutig sei. Zwar war es wahr, dass ich nicht sehr viele Risiken einging, jedoch war es nicht die Wahrheit, dass ich nicht mutig bin. Ich hatte immer das Gefühl, dass es für mich (und alle Schweizer) normal sei, eher schüchtern und leise zu sein...

Als wir auf dem Weg in die Altstadt von Aarau waren, begegneten wir zwei jungen Männern. Ich sprach sie an, ob sie irgendwo Schmerzen hätten. Beiden schien es blendend zu gehen. Nach wenigen Minuten stellte sich dann doch heraus, dass der eine Rückenschmerzen hatte. Nach dem zweiten Mal, dass ich meine Hand auf seinen Rücken legte und ein kurzes Gebet sprach, waren seine Schmerzen fast komplett weg. Darauf folgte ein kurzes Gespräch über die gute Nachricht und wir verliessen zwei sichtlich berührte (und etwas verwirrte) junge Männer, die gerade eine Begegnung mit Jesus hatten.

"Der Gottlose flieht, auch wenn niemand ihn jagt; der Gerechte aber ist furchtlos wie ein junger Löwe." Sprüche 28,1

Nach wie vor fällt es mir nicht immer einfach, auf Menschen zuzugehen. Seitdem ich jedoch mit der Lüge gebrochen habe, dass ich nicht mutig bin, fällt es mir immer einfacher. Seitdem ich verstehe, dass es auch für uns Europäer normal ist, mutig und ohne Furcht auf Menschen zuzugehen, erlebe ich viel mehr, wie Gottes Kraft durch mich wirkt.

Ich bin mutig wie ein Löwe – und genauso bist du es. Vielleicht weißt du es noch nicht, aber tief in deinem Herzen schlummert ein Löwe, der wenn er geweckt wird, Erweckung lebt und Nationen verändert.

Silvan Carabin ist verheiratet mit Melanie und hat einen Sohn. Sein Herz brennt zu sehen, wie der Himmel auf die Erde kommt und die Gegenwart Gottes Leben verändert. Er leitet die Supernatural Life Academy und die jungen Erwachsenenarbeit der FCG Aarau. Er ist Autor mehrerer Bücher wie z.B. «Zu gut, um wahr zu sein?» und hat einen Blog (www.silvancarabin.com).