Blog

 

In meiner Freizeit trete ich manchmal als Feuerkünstler auf. Als ich in einem Ferienlager vor gut 30 Kindern den Eindruck hatte, nach meiner Show noch etwas sagen zu müssen, geschah dies ziemlich spontan und unvorbereitet.

Es wäre so viel einfacher gewesen den Applaus zu geniessen und den Abgang zu machen. Eigentlich konnte ich nur verlieren, denn die Show sollte ja mit dem Höhepunkt enden – und mehr als das eindrückliche Feuerspektakel konnte ich wohl kaum mit Worten erreichen. Trotzdem wusste ich genau, dass dies noch nicht das Ende des Auftritts war. Aber es brauchte mich ziemlich viel Überwindung, diesen Schritt zu gehen. Kennst du das Gefühl, mit reden zu beginnen ohne schon zu wissen, was man eigentlich sagen will?

Nachdem ich dem jungen Publikum einzelne Insiderinfos und Grundsätze meiner Arbeit mitgeteilt hatte, versuchte ich den Kids klar zu machen, wie wertvoll auch sie seien und welch grosses Potential in ihnen stecke. Dabei habe ich sie auch darauf angesprochen, dass es leider auch Menschen gibt, welche ihnen vielleicht weissmachen wollen, dass sie nichts können oder dass sie etwas sowieso nicht schaffen werden. Vielleicht hätten sie in ihrem Leben, eventuell auch in der Schule, schon Aussagen gehört wie: "Das schaffst du sowieso nie!", "Aus dir wird nichts!", "Du bist nichts wert!".

Ich habe ihnen erklärt, dass dies eine Lüge sei, der wir nicht glauben sollen und habe ganz konkret in ihre Leben die Sicht unseres Daddys gesprochen.

Wie habe ich gestaunt, als nach dem Auftritt eine Lagerleiterin, mit Tränen in den Augen zu mir kam, um mir zu berichten, dass genau diese Lüge ihrem Sohn in der Schule eingetrichtert worden sei und er sehr darunter leide. Sie hatte erfahren, welchen Beruf ich sonst ausübe und war so unglaublich dankbar, dass ihr anwesender Sohn diese Wahrheit gerade von einem Lehrer zu hören bekam.

Und ich war dankbar, dass ich dem spontanen Impuls gefolgt bin und meine Komfortzone verlassen habe.

Claude Büchli ist Sekundarlehrer aus Leidenschaft. Er liebt es, Jugendliche zu unterrichten, durch die Pubertät zu begleiten und zu motivieren ihr Potential zu entdecken. Er ist seit 25 Jahren glücklich verheiratet und lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Gränichen.