Blog

Es war ein gewöhnlicher Dienstagabend, doch ich erinnere mich noch genau. In der Kleingruppe diskutierten wir darüber, wer unsere persönlichen VIP's sind, was wir für sie tun und wie wir ihnen die Liebe Gottes weitergeben können.

An diesem besagten Abend war ich echt so etwas von müde und ausgelaugt. Unsere Zwillinge hielten uns schon längere Zeit nachts wach, sodass es auch Nächte bzw. Morgen gab, an denen wir uns entschlossen, um drei Uhr früh nicht mehr ins Bett zu gehen, da wir eh keine Chance auf Schlaf sahen und stattdessen in der Küche Stille Zeit machten. Ironischerweise waren dann tatsächlich solche Bibelstellen ermutigend, die uns zum Lachen brachten:

Markus 13.35: „So wachet nun! Denn ihr wisst nicht,  wann der Herr des Hauses kommt, am Abend oder zur Mitternacht oder um den Hahnenschrei oder am Morgen.“

Nun, genau nach einer solchen durchwachten Nacht überlegte ich mir nun fieberhaft, wer meine VIP's sind während die anderen Kleingruppenmitglieder Nachbarn, Freunde und Arbeitskollegen aufzählten... Und da wurde mir bewusst, dass für mich als Mami die nächsten VIP's meine drei Mädchen sind, die ich begleite auf dem Weg ins Leben, denen ich das Vaterherz unseres Daddys im Himmel ganz nahe bringen möchte und sie  seine Liebe durch mich hautnah spüren dürfen. Was für eine Gelegenheit, auch Erlebnisse mit ihnen machen zu dürfen, die sie in ihrem Glauben stärken, sie aus- und zurüsten für ihre Zukunft.

Ein solches Erlebnis haben wir mit unserer ältesten Tochter gefeiert, welche über Monate krank war, ohne dass man die Ursache gefunden hat. Sie konnte über Wochen kaum mehr Nahrung zu sich nehmen, da diese eine starke Übelkeit auslöste, hatte keinen  Hunger mehr und nahm innert kürzerster Zeit 8 Kilo ab. Als sie sich dann an einem Samstag stark genug fühlte, begleitete sie mich in die Healingrooms. Heilung und Ermutigung wurde liebevoll über ihr ausgesprochen und unmittelbar danach hatte sie einen solchen Hunger auf Pommes und Chicken Nuggets, dass wir gleich ins nächste Restaurant fuhren und dies mit diesem "gesunden" Festmenue feierten - ohne dass es ihr dabei schlecht wurde.

Einfach unvergleichlich toll, wenn Kinder die Liebe Gottes so natürlich und unmittelbar erleben dürfen. Sie sind VIP's unseres Vaters im Himmel und genau so ein VIP bist auch Du für IHN.

Rahel Gloor ist gelernte Kaufmännische Angestellte, seit 1995 verheiratet und hat 3 Kinder. Seit der Geburt der ersten Tochter ist sie Vollzeit-Familienmanagerin. Ihr Herz schlägt für die kreative, prophetische Kunst. In der Freien Christengemeinde ist sie Teil des Teams, welches in den Healingrooms malt.