Blog

 

 

Seit nun genau zwei Jahren und einem Monat gibt es die Garage Meilenweit GmbH. Wir haben in dieser Zeit vieles erlebt: Wir haben viel geschwitzt und viel gelacht. Uns oft den Kopf zerbrochen und genauso oft Lösungen gefunden. Wir haben uns die Finger aufgeschürft und wir haben in der Mittagssonne Pause gemacht. Wir haben hart gearbeitet und wir haben Humor gefeiert. Wir waren manchmal hoffnungslos und manchmal haben wir gebetet. Wir haben vor Anstrengung geschrien und wir haben mit der Musik mitgesungen.

Und eines haben wir dabei immer gewusst: Gott ist stets an unserer Seite – machmal spüren wir das weniger doch dafür manchmal umso mehr; und heute möchte ich euch erzählen, woran ich immer wieder sehe, wie gut es ist, dass Gott mit uns mitschraubt:

Begonnen haben wir die schrauberischen Geschäftstätigkeiten bekanntlich zu zweit – und Gott hat uns seit Ende des letzten Jahrs immer mehr Multiplikation geschenkt. Ja, Multiplikation hat er drauf: Wir konnten per Oktober 2016 unseren ersten festangestellten Mitarbeiter einstellen. Und seit Frühling dieses Jahrs sind wir bereits wieder so ausgelastet, dass wir noch mehr Arbeitskapazitäten in Anspruch nehmen können. Und deshalb können wir ab diesem Sommer sogar noch einen Teilzeit-Mitarbeiter einstellen.

Wir haben also pro Jahr praktisch einen Mitarbeiter mehr im Haus!

Zugegeben: Die neuen Strukturen sind für Lukas und mich nicht immer einfach – mehr Leute stellen mehr Fragen, mehr Fragen brauchen mehr Antworten, mehr Antworten brauchen mehr Zeit und Zeit ist Ge.. nein. Zeit ist nicht Geld. Zeit ist Zeit und Geld ist Geld. Doch die wichtigste Lektion: Zeit ist da. Ja, wir sind stetig am Dazulernen. Gelernt haben wir jedenfalls bereits: Es ist wunderbar, wenn Gott Multiplikation schenkt – Gottes Gunst ist unvergleichbar – und wir sind ihm dafür absolut dankbar. Und Gottes Wirken wird wahrgenommen: Wenn uns Neukunden manchmal fragen, wie lange es unseren Betrieb schon gibt, dann sind sie ausnahmslos jedes Mal erstaunt, wenn wir ihnen mitteilen, dass unsere Garage erst zwei Jahre jung ist.

Manuel Blattner ist Mitgründer und Geschäftsleiter eines kleinen Betriebes, in dem Fahrzeuge repariert und Möbel aus Autoteilen designt werden. Er ist verheiratet und wohnt mit seiner Frau in einem kleinen Dorf am Rande der Stadt Aarau. Er brennt dafür dass Leute in seinem Betrieb Gott kennenlernen.