Blog

 

Kurze Nachricht, grosses Wirken Gottes

Vor einigen Monaten lernte ich eine Mitarbeiterin zweiten Grades kennen, das heisst, ich fuhr sie zusammen mit den behinderten Kindern jeweils zum Schwimmen. Oft schon hatte sie mir ihr Herz bezüglich ihrer eher schwierigen Situation als allleinerziehende Mutter geschildert.

Eines Abends schrieb sie mir eine WhatsApp Nachricht, die Nummer hatte sie mal auf einer Liste der Schule aufgeschnappt. „Kannst du für mich beten, ich habe 40° Fieber und die Medikamente haben nix genützt…“ Die Nachricht hatte mich was überrascht, aber auch gefreut. „Klar bete ich für dich“, schrieb  ich und machte ihr den Vorschlag, in ihrer Bibel den Anbetungspsalm 145 zu lesen, weil ja Kraft darin ist. Sie tat dies und wurde am gleichen Abend komplett geheilt, wie sie mir am nächsten Morgen schrieb. Sie fragte mich dann, ob ich Übung mit Heilung hätte – ich denke, vor allem Jesus hat Übung!

Der auferstandene Akku

Als ich kürzlich vor  einer Autowerkstatt auf etwas wartete, sah ich gleich, wie mein iPhone  abkratzte. Black Screen! Es war Abend und sehr kalt.  Kurze Zeit später läutete es (!!), es war eine Lazarus-Erfahrung. Eine potentielle Kundin war am Apparat. Ich konnte ihr weiterführende Punkte zu meiner Offerte erklären und erhielt kurze Zeit später den Auftrag. Ein Wunder. Ohne dieses Telefonat wäre sie möglicherweise abgesprungen, das es recht dringend war. Gott ist wirklich gut!

Daniel hat ursprünglich an der ETH Geomatik studiert und startete seine Berufskarriere als Key Account Manager im Bereich Recycling. Seine Leidenschaft galt jedoch seit den Teenagerjahren dem Fliegen, weswegen er auf dem zweiten Bildungsweg eine Linienpilotenausbildung absolviert hat. Daniel war drei Jahre im Gemeinderat einer kleineren Aargauer Gemeinde und hat die Vision, auch in der Politik Gottes Reich herein zu bringen.