Blog

 

„Du, Chef, ich habe Lymphdrüsenkrebs im vierten Stadium! Deshalb war ich in der letzten Zeit so müde…“. Diese Worte verhallten in meinem Büro und ich traute meinen Ohren nicht. Hatte Benj soeben so etwas gesagt? Hatte er mir soeben mitgeteilt, dass sein ganzer Körper schon von Krebs befallen ist. Er hatte doch erst vor drei Monaten mit seiner Lehre bei mir begonnen und die Zukunft und sein Leben lagen vor ihm – und nun das.

In meinem Kopf hallte diese Aussage weiter. Ich möchte dich etwas fragen: Was geht jetzt in deinem Kopf vor? Was würdest du denken und wie würdest du handeln, wenn du in dieser Situation gewesen wärst?

Für mich war klar, dass wir einen guten Gott haben, der es immer gut mit uns meint. Deshalb bin ich zu Benj hingegangen und habe ihn gefragt, ob ich hier und jetzt für ihn beten, Heilung freisetzen und die Krankheit wegweisen darf. Selbstverständlich hat er sofort eingewilligt und so sprach ich ein Heilungsgebet. Kurz und zielgerichtet war es – mein Gott versteht mich, auch wenn ich nicht viele Worte spreche. 

Auf Anraten seiner Ärztin startete Benj umgehend mit der Chemo. Sechs Zyklen à drei Wochen (also 18 Wochen) standen auf dem Programm – anschliessend wollte man weiterschauen, ob es schon irgendwie wirkt. Nach zwei Zyklen (also sechs Wochen) fand die erste Zwischenuntersuchung statt… und die Ärzte fanden nichts mehr; kein Krebs und auch keine Ableger im Körper. Verwundert und sehr positiv überrascht war natürlich auch Benj – so wie wir alle. Im ärztlichen Gespräch zu dieser Zwischenuntersuchung wollte er dann wissen, ob es normal sei, dass die Chemo so gut wirke… aber die Ärztin winkte ab: „Ich kann mir das nicht erklären“, sagte sie, „es muss sich um ein Wunder handeln.“

Benj wusste: „Gott hat mich geheilt“ – und wir alle, die für Benj gebetet haben, wussten es auch… und wissen es noch heute. Dies war vor über vier Jahren. Benj (Name absichtlich nicht geändert) hat nun bereits seinen Lehrabschluss erfolgreich bestanden, ist glücklich verheiratet und immer noch absolut gesund :)

Urs Sennhauser ist Computerspezialist, Biologe und Inhaber der Firma Flying Supporter GmbH in Däniken SO. Er ist seit 19 Jahren glücklich verheiratet und lebt mit seiner Frau Nadia und den vier Kindern in Gretzenbach SO. Gemeinsam als Familie sind sie Gründer von blessmyfamily.net, blessmybusiness.net und blessmygovernment.net und setzen so den Himmel auf der Erde frei.